Freier Sonntag: Geänderte Situation in Österreich war Thema im Europäischen Parlament

Meeting of European Sunday Alliance von COMECE The Catholic Church in the European Union

Am Montag, den 18.2.2019, trafen sich auf Einladung der Europäischen Sonntagsallianz Mitgliedsorganisationen zu einem Austausch über den freien Sonntag und angemessene Arbeitsbedingungen. Am Nachmittag kam es zu einem Meeting mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments.

Die österreichische Sonntagsallianz hatte die Gelegenheit, über die aktuellen Änderungen in Österreich zu berichten. Allianz-Co-Koordinator Markus Blümel (ksoe) berichtete über das neue Arbeitsruhegesetz, das seit 1.9.2018 in Kraft ist und einen Systembruch bedeutet. War Sonntagsarbeit bisher ganz klar begrenzt, so ist nun Sonn- und Feiertagsarbeit vier Mal im Jahr pro ArbeitnehmerIn zulässig. Ausgenommen davon ist bisher noch der Verkauf im Handel. Ebenfalls präsentiert wurde die neue Allianz für den Freien Sonntag in Kroatien. Interviews mit den Vertretern der beiden Sonntagsallianzen wie auch mit weiteren AkteurInnen bringt ein Video der KAB Deutschland.

 

Nachhaltig Konsumieren – Verantwortung (nicht nur) von Einzelnen

UN_SDG_12

SDG 12: Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster

Einige Wochen nach dem Beginn eines neuen Jahres ebben die guten Vorsätze – mehr Bewegung machen, weniger Kaffee trinken, sich die Zeit nicht von den elektronischen Medien stehlen lassen und was sonst noch so anfällt – zumeist ab, und alte Gewohnheiten greifen wieder Platz. Alte Gewohnheiten sind – im Lichte der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung betrachtet – allerdings nur selten gute Gewohnheiten. mehr…

Stadtteilgenossenschaften gründen – Sozialräume gestalten

brandi-ibrao-1140359-unsplash_15_5mal7_5
Im Rahmen der immer komplexer werdenden Strukturen und der Globalisierung haben viele Menschen eine Sehnsucht nach Überschaubarkeit, Vertrauen und solidarischer Teilhabe. Dies stimmt prägnant mit dem Genossenschaftskonzept von Friedrich Wilhelm Raiffeisen überein. Das Kirchturmprinzip als Symbol für einen Sozialraum, der sich überblicken lässt, stand bei ihm an vorderster Stelle.

mehr…

Entscheidungsfindung in Ordensgemeinschaften

alex-king-507385-unsplash_200_7
Tagtäglich werden wir Menschen vor Entscheidungen gestellt. Zum Glück gibt es Strukturen, die uns viele Entscheidungen abnehmen. So ist es uns meist vorgegeben, wann wir aufstehen müssen, weil eine Verpflichtung ruft. In jeder demokratischen Gesellschaft fordert das Zusammenleben von Menschen Entscheidungen, die gemeinsam oder zumindest von einem Teil der Gruppe getroffen werden sollen. So ist es auch in einer Ordensgemeinschaft. mehr…