Übung von Achtsamkeit

Wolken über Landschaft

„Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu“, lässt Ödön von Horvath eine seiner Figuren sagen. Wenn ich diesen Satz in einer Achtsamkeitsgruppe zitiere, lächeln die allermeisten zustimmend. Denn fast jede und jeden beschleicht irgendwann mehr oder minder deutlich das Gefühl, dass „dies nicht alles sein kann“, dass es verborgene Quellen von Freude und Kraft gibt, die es zu finden gilt. mehr…

Demokratie lernen – mit sozialer Verantwortung!

TeilnehmerInnen des ksoe-Lehrgangs Soziale Verantwortung c J. Mullan

Weil Demokratie „die einzige Staatsform ist, die gelernt werden muss“ (Oskar Negt), braucht es Räume, die dieses Lernen ermöglichen. Der Lehrgang „Soziale Verantwortung. Gestaltungskompetenz für den gesellschaftlichen Wandel“ befähigt BürgerInnen aus Ländern mit unterschiedlicher politischer Geschichte an der zukunftsfähigen Gestaltung von Demokratie aktiv mitzuwirken. mehr…

Wirtschaft anders denken

ksoe_lesetipp_3

Kapitalismus – Kultur und Kritik, so das Thema der aktuellen Ausgabe der Theologisch-praktischen Quartalschrift unter der Leitung der neuen Chefredakteurin, der Kirchenhistorikerin Ines Weber.

Kapitalismus prägt die Weltwirtschaft, Geld regiert die Welt. Kapital wird in  Geld ausgedrückt: ein Haus, ein Wirtschaftsbetrieb, ein Großkonzern ist eine bestimmte Summe wert, kann gekauft und  verkauft – oder in Form von Aktien an der Börse gehandelt werden. mehr…

Commons – strategische Räume für soziale Transformation

word cloud commons

Der Begriff Commons hat in den letzten Jahren in Zusammenhang mit den zahlreichen gesellschaftlichen Krisen und der Suche nach Alternativen ein Revival erlebt. Dieser Begriff ist für soziale Bewegungen wie Wissenschaftler gleichermaßen attraktiv, weil er es ermöglicht, unterschiedliche Perspektiven zu verbinden. mehr…

Für Christus, Volk und Vaterland?

pexels-photo-290470_003

Die politische Theologie neurechter Bewegungen

Sebastian Pittl skizziert geschichtliche und ideologische Hintergründe und Wurzeln von aktuellen rechtsextremen Gruppierungen und Bewegungen. In der französischen Nouvelle Droite rund um ihre Gallionsfigur Alain de Benoist (*1943) findet er Anknüpfungspunkte, aber auch Kritikmöglichkeiten. Und er blickt auf die Querverbindungen zum Christentum. mehr…

Kollektive Raumaneignung reloaded

Willy*Fred Linz

habiTAT – für eine selbstorganisierte und solidarische Zukunft ohne Eigentum

Die Lebenshaltungskosten steigen beständig und machen uns das schöne Leben immer schwerer. Ungerechtigkeiten in der Verteilungspolitik treffen dabei meist jene, die sie ohnehin nicht tragen können. mehr…

Anerkennung ermöglicht Zugehörigkeit

cube-six-gambling-play-37524_002

Anerkennung ermöglicht Zugehörigkeit. Zugehörigkeit wiederum ist das größte Gut, das eine Gruppe, eine Familie, eine Gesellschaft schenken kann. Nicht anerkannt zu werden schließt aus einer Gemeinschaft aus, verletzt Menschen in ihrer Würde, kann zu Einsamkeit, Zweifel an der eigenen Identität, zu existenziellem Stress sowie psychischer oder physischer Krankheit führen. mehr…

Genossenschaftliche Plattformen als Gegenbewegung?

wechange_wir sind der Wandel

Plattform-Modelle liegen im Trend. Sie schieben sich in immer mehr Bereichen zwischen Unternehmen und Verbrauchern, in vielen Fällen mit dem Ziel, als digitaler Zwischenhändler einen möglichst großen Teil der Wertschöpfung in ihre Hand zu bekommen. Die entscheidende Frage bleibt, ob und welche Alternativen es dazu im Internet der unbegrenzten Möglichkeiten gibt? mehr…

Geschlechtergerechte Arbeitszeiten – für Menschen mit Betreuungsaufgaben

pexels-photo-265702_01

Eine geschlechtergerechte Verteilung von Erwerbsarbeit setzt neben einer Umverteilung der bezahlten Arbeit auch eine Berücksichtigung und Neuverteilung der unbezahlten Versorgungsarbeit voraus. mehr…