Herausforderung Pluralität

Bodenmarkierung in Sarajevo / c K. Bloderer

Vor Kurzem fand ein Modul des Lehrgangs „Soziale Verantwortung“ der ksoe in Sarajevo statt (1). In dieser vor allem muslimischen Stadt finden sich innerhalb weniger Meter Moscheen, Synagogen, katholische und orthodoxe Kirchen. Die Gräben zwischen den Religionen und Ethnien sind aber tief.

mehr…

Mehr Kopf als Tuch. Muslimische Frauen am Wort.

lesetipp_soziale_gerechtigkeit

„Frömmelnd, fremdbestimmt, fanatisch, führerscheinlos? – Nö! Alles voll daneben! Der Islam ist höchstens eine Brille, durch die ich die Welt betrachte, und der Weg, den ich beschreite. `Scharia´, nach `Allahu Akbar´ wohl gegenwärtig das Wort mit dem höchsten blutdrucksteigernden Potenzial. Wissen Sie eigentlich, was es heißt? mehr…

Soziale Innovationen – der Schlüssel zum Umwelt- und Klimaschutz?

Alfred Strigl beim ksoe-Frühstück am 23.5.2018

Die Energie- und Nachhaltigkeitswende ist Dreh- und Angelpunkt zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele, den Sustainable Development Goals (SDGs). mehr…

Was kann Anerkennung im Kampf gegen Armut und Ungleichheit?

Armutskonferenz Podium Credit: Georg Schütz / fluxmedia.at

Nachlese zur 11. Armutskonferenz

Romy Reimer machte es ganz klar: Anerkennung genügt nicht! Die Sozialökonomin zeigte im Eröffnungsstatement der Armutskonferenz die Gefahr der Benutzung von Anerkennung zur Legitimation bestehender Machtordnungen auf. mehr…

Direkte Demokratie: Gefahr oder emanzipatorische Vision?

mehr demokratie!

Seit dem Brexit-Referendum über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU und seit einigen Volksabstimmungen in der Schweiz mit rechtspopulistischem Inhalt wird Direkter Demokratie vermehrt Skepsis entgegengebracht. mehr…

Übung von Achtsamkeit

Wolken über Landschaft

„Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu“, lässt Ödön von Horvath eine seiner Figuren sagen. Wenn ich diesen Satz in einer Achtsamkeitsgruppe zitiere, lächeln die allermeisten zustimmend. Denn fast jede und jeden beschleicht irgendwann mehr oder minder deutlich das Gefühl, dass „dies nicht alles sein kann“, dass es verborgene Quellen von Freude und Kraft gibt, die es zu finden gilt. mehr…

Demokratie lernen – mit sozialer Verantwortung!

TeilnehmerInnen des ksoe-Lehrgangs Soziale Verantwortung c J. Mullan

Weil Demokratie „die einzige Staatsform ist, die gelernt werden muss“ (Oskar Negt), braucht es Räume, die dieses Lernen ermöglichen. Der Lehrgang „Soziale Verantwortung. Gestaltungskompetenz für den gesellschaftlichen Wandel“ befähigt BürgerInnen aus Ländern mit unterschiedlicher politischer Geschichte an der zukunftsfähigen Gestaltung von Demokratie aktiv mitzuwirken. mehr…

Wirtschaft anders denken

ksoe_lesetipp_3

Kapitalismus – Kultur und Kritik, so das Thema der aktuellen Ausgabe der Theologisch-praktischen Quartalschrift unter der Leitung der neuen Chefredakteurin, der Kirchenhistorikerin Ines Weber.

Kapitalismus prägt die Weltwirtschaft, Geld regiert die Welt. Kapital wird in  Geld ausgedrückt: ein Haus, ein Wirtschaftsbetrieb, ein Großkonzern ist eine bestimmte Summe wert, kann gekauft und  verkauft – oder in Form von Aktien an der Börse gehandelt werden. mehr…

Commons – strategische Räume für soziale Transformation

word cloud commons

Der Begriff Commons hat in den letzten Jahren in Zusammenhang mit den zahlreichen gesellschaftlichen Krisen und der Suche nach Alternativen ein Revival erlebt. Dieser Begriff ist für soziale Bewegungen wie Wissenschaftler gleichermaßen attraktiv, weil er es ermöglicht, unterschiedliche Perspektiven zu verbinden. mehr…