Die Glutnester des eigenen Begehrens

20170412_tatiana-lapina-6509_01

„Politische Frauenbildung“ setzte sich die Vernetzung Frauenbildung des Forums Katholischer Erwachsenenbildung zum Inhalt ihrer diesjährigen Themenwerkstatt. Die Vertreterinnen aus katholischen Bildungseinrichtungen, Bildungshäusern, Frauentreffs, der Katholischen Frauenbewegung, sowie dem Katholischen Bildungswerk machten sich in Art of Hosting Manier, auf die Suche nach den Glutnestern des eigenen Begehrens nach einem Guten Leben für sich selbst und für andere. mehr…

Wider den Hass

Foto_c_Internationaler Versöhnungsbund

Mittwoch, 22. März 2017. Ein Terroranschlag im Regierungsviertel von London fordert vier Menschenleben. Genau ein Jahr zuvor gab es in Brüssel zwei Anschläge, einen davon in der U-Bahnstation Maelbeek. Dazwischen Anschläge in Nizza und Berlin. Müssen wir in Zukunft mit der Gefahr leben, dass irgendwo irgendein Attentäter zuschlägt, mit einfachsten Waffen wie einem Auto in Nizza oder einem Messer, wie in London? mehr…

Zeit und Qualifizierungsmaßnahmen

Foto_abz_austria

Anpassung an den neoliberalen Arbeitsmarkt oder Erweiterung der Handlungskompetenzen der Betroffenen?

Frauen sind zu einem überproportionalen Ausmaß in so genannten „atypischen Beschäftigungsformen“ und in schlecht entlohnten Branchen tätig. Auch für gleiche und gleichwertige Arbeit verdienen Frauen oft weniger als Männer. Geringe Erwerbseinkommen ziehen geringere Leistungen aus Arbeitslosenversicherung und Pensionsversicherung nach sich. mehr…

Die Notwendigkeit europäischer Regeln im digitalisierten Arbeitsmarkt

Postkarte_Chillig_FCG

Wie viele Arbeitsplätze verschwinden und welche Berufsgruppen sind besonders betroffen? Dies sind die Fragen, die im Vordergrund der Debatte zur Digitalisierung der Arbeitswelt stehen. Dabei ist dies nur eine Konsequenz des Wandels. Denn es sind nicht allein die Berufsbilder, die sich verändern, sondern auch die Art und Weise, wie wir Erwerbsarbeit verstehen. mehr…

Im Dialog mit allen Menschen guten Willens: P. Johannes Schasching SJ

pexels-photo-132700_0

Leben und Werk des Sozialethikers und Jesuiten Johannes Schasching (1917-2013) verlaufen fast parallel zum 20. Jahrhundert mit seinen politischen Umbrüchen und Katastrophen. Schaschings Geburtsjahr trifft mit der Russischen Revolution zusammen, in der sich aus kirchlicher Sicht die Gefahr des Sozialismus besonders deutlich zeigte. mehr…

Wie wird eine Besprechung co-kreativ?

c_pexels_startup-photos2

Besprechungen sind notwendige Arbeitsformen, um sich in Organisationen zu koordinieren. Solange eine Gesprächsleitung oder Moderation diese Besprechungen klar strukturiert und es bei den Tagesordnungspunkten darum geht, andere zu informieren oder einfache Entscheidungen zu treffen, gelingt das meist recht zufriedenstellend. mehr…